Mittwoch, 20. Juni 2012

[Rezept] Blaubeer oder Lila Kuhflecken Kuchen


Heyho Ihr Lieben Leute,
ich geh grade voll auf im Sommerfeeling und hätte total Lust alles Mögliche zu unternehmen. Würden da nicht die letzten großen Tests des Jahres anstehen: Mathe, Spanisch und Deutsch.  
1.5 Wochen noch, dann bin ich so gut wie durch mit der 10Klasse.
Denn dann kommt erstmal Berlinfahrt, meine USA Austauschschülerin Reilly, Praktikum... und dann die lang ersehnten SOMMERFERIEN. Vor allem die nächste und übernächste Woche wird es dann von meiner Seite etwas ruhiger zugehen, aber Phoebe und Caja entertainen euch ja weiterhin :-)

Aber man kann ja nicht nur Schule machen und da habe ich mir dann zur Ablenkung und als Nervennahrung gleich mal einen Kuchen gebacken.  
Sieht er nicht gut aus?! Das Rezept habe ich von der lieben [ekiem],
deren Blog übrigens mit zu meinen Favoriten zählt.


Vorneweg: Ich musste bei den Zutaten etwas improvisieren, da ich nicht alles daheim hatte. Hat aber trozdem alles hervorragend funktioniert. Und: Wer keine weiße Schokolade mag, sollte den Guss- auch wenn er noch so toll ist- weglassen, da er intensiver danach scmeckt als erwartet.

Für 1 Blech braucht ihr: (Zubereitungszeit ca. 45 min + 30 min Backzeit)
  • Teig: 200g Butter, 5 EL Öl, 150g Zucker, 1 Päck. Vanillezucker, 6 Eier, 300g Mehl, 100g Speisestärke, 1 Päck. Backpulver, ger. Zitronenschale
    [statt Zitronenschale habe ich Zitronenesaftkonzentrat verwendet und nur 5 Eier, das sechste ist mir runtergefallen, haha]

  • Schmandcreme: 1 Glas (600 ml) Waldheidelbeeren,1 Tafel weiße Schokolade,1 Becher (200g) Schmand, 100ml Milch
    [wir hatten nur 250g frische Blaubeeren + ca. 250g TK Himbeeren/ dann habe ich braune Schokolade verwendet, weil ich die lieber mag und man die im Inneren eh nicht sieht/ die Milch hab ich vergessen und ist Schmand das selbe wie Saure Sahne :-) ]

  • Kuhflecken-Glasur: 2 Tafeln weiße Schokolade,150g Puderzucker, 3-4 EL Heidelbeersaft,10g Kokosfett, z.B. Palmin
    [auch hier hatte ich kein Kokosfett und musste das einfach weglassen/ und da ich ja keine Glas-Heidelbeeren und also auch keinen Saft hatte, habe ich BlaubeerSirup und Wasser stattdessen genommen]

Zubereitung:

Teig: Butter mit Öl, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier hineingeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach mit der geriebenen Zitronenschale (bzw. Zitronenesaft) unter den Teig rühren.

Schmandcreme: Waldheidelbeeren abgießen und Saft auffangen. Die (weiße) Schokolade schmelzen, glatt rühren und einen gehäuften Esslöffel des Schmands hinzugeben und gut verrühren. (Wichtig: Nicht einfach die ganze heiße Schokolade aufeinmal zum Schmand kippen, da ihr sonst einen unvermischbaren Klumpen bekommt!) Restlichen Schmand in eine Schüssel geben, dann die mit Schmand angerührte Schokolade hinzufügen. Zum Schluss die abgetropften Heidelbeeren (bzw. Himbeeren) zur Schmandcreme geben und alles mit dem Pürierstab pürieren.

Ein vorbereitetes Backblech mit höherem Rand, gefettet oder mit Backpapier ausgeleget, mit 3/4 des Teigs bestreichen. Dann die Schmandcreme auf den Teig verteilen und einen Rührstab des Mixers oder eine Gabel o.Ä durch den Teig ziehen, sodass etwas von der Schmandcreme unter den Teig gemischt wird. Zuletzt den übrigen Teig mit der Milch verrühren (nicht so wie ich vergessen :D ) und die restliche Schmandcreme damit bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Dann warten bis der Kuchen etwas abgekühlt ist.

Glasur: Die zweite (jetzt sollte es schon weiße Schoko sein, wenn ihr das tolle Milka-Kuh-Design wollt) Tafel Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, glatt rühren. Den gesiebten Puderzucker mit dem Heidelbeersaft verrühren. Erstmal vorsichtig mit wenig anfangen, damit ihr noch nach-verflüssigen könnt. Ihr wollt ja nicht, dass euch die Glasur später vom Kuchen läuft. Die geschmolzene Schokolade nun teelöffelweise unter den Puderzuckerguss rühren. Den Guss auf den erkalteten Blechkuchen streichen und fest werden lassen. Die dritte Tafel Milka Schokolade (mit dem Kokosfett) schmelzen, glatt rühren und mit einem Teelöffel in Form von Flecken auf die lila Grundlage verteilen.

 Et voilá... ein leckerer Kuchen wartet auf euch!
Und, was haltet ihr von ihm?
Eure 

Kommentare:

  1. danke für den comment-
    besuch doch mal mein shop suvarnagoldtheshop.blogspot

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus :D
    Ich habe allerdings zur Zeit lauter Erdbeeren, deswegen gibt's nur Erdbeerkuchen :D

    Ciao

    Miau ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie cool, dass du ihn gemacht hast! :) Hat alles geklappt? :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke, ich glaube an dir würde der Ohrring echt gut aussehen ;)
    Oh maaaaaan, der Kuchen sieht echt lecker aus *-*

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich! :) Ehrlich? Bei mir hat er nicht so doll nach weißer Schokolade geschmeckt :/ Welche hast du denn genommen? :)
    Ouh, ich liebe Blaubeeren eh richtig ;D

    AntwortenLöschen
  6. Süß! Und bestimmt lecker :-)

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sieht sehr sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht aber lecker aus*_*
    Liebe Grüße♥
    Liza ♥

    AntwortenLöschen
  9. Lilly :) ich musste neu auslosen und du hast gewonnen! kannst du mir bis mittwoch deine adresse zukommen lassen?

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt hast du mir Appetit gemacht ;)

    Ich finde das tatsächlich schön und ich weiß, dass es nicht gesund ist, was ich schön finde. Aber ich kann und will nichts dagegen tun..

    Trotzdem danke für deine Kommentar!

    Dir auch alles liebe, promise ♥

    AntwortenLöschen
  11. nom, der kuchen sieht super lecker aus! rock im park war echt der hammer, aber ohne zelten.. hm das ist irgendwie nicht das selbe, gehört doch zum festival dazu! (=
    x

    AntwortenLöschen

Hier darf bewundert, bemängelt und gespamt werden. Jeder Kommentar ist uns willkommen! Wenn ihr Fragen habt könnt ihr die auch gerne via
Formspring stellen ♥